Private Universität/Hochschule

In Deutschland gibt es derzeit sechs private Universitäten/Hochschulen, die ein Medizinstudium anbieten. Der große Vorteil ist häufig, dass bei der Bewerbung um einen Studienplatz von dem/der Bewerber/in keine Abiturdurchschnittsnote von 1,0 oder 1,1 verlangt wird. Allerdings sind diese privaten Universitäten/Hochschulen meist sehr kostspielig oder gehen mit anderen Verpflichtungen einher.

Liste der privaten Universitäten/Hochschulen in Deutschland

Hier findest du eine kurzen Übersicht zu allen privaten Universitäten/Hochschulen in Deutschland, die ein Medizinstudium anbieten.

Vor- und Nachteile von privaten Universitäten/Hochschulen

Vorteile:

  • kleinere Jahrgänge → persönliche Betreuung und angenehme Lernatmosphäre
  • Studienangebot meistens für Winter- und Sommersemester
  • moderne Räumlichkeiten
  • bilinguale oder internationale Bezüge

Nachteile:

  • finanzielle Hürde (Verschuldung)
  • anspruchsvolles und vielfältiges Aufnahmeverfahren
  • Studienabschnitte müssen evtl. im Ausland absolviert werden
  • Verpflichtung der Universität gegenüber (bei Inanspruchnahme finanzieller Unterstützung)

Wenn du dich für das Medizinstudium an der privaten Universität interessierst, lies unseren Artikel „Medizinstudium an einer privaten Universität: Ja oder Nein?“ durch.

Abiturnote Bewerbung Kosten