Kosten

Das Absolvieren des Medizinstudiums ist mit Kosten verbunden. Besonders häufig steht mit dem Beginn des Studiums ein Umzug an. Außerdem erheben die Universitäten/Hochschulen unterschiedlich hohe Semestergebühren (z. B. knapp 100 Euro in Magdeburg und bis zu 400 Euro in Berlin) und auch zusätzliche Lebensunterhaltungskosten sollten nicht unterschätzt werden. Ebenso wie Lehrbücher mit den aktuellsten Inhalten. Diese können unter Umständen einen zusätzlichen Kostenfaktor darstellen.

Wesentlich höhere durchschnittliche Kosten fallen bei einem Medizinstudium im Ausland an (wie z.B. 10.000€ in Cambridge, 2.000€ in Maastricht oder 5.000€ in Targu Mures jährlich). Zwar profitieren die Studierende dort von geringen Mieten und günstigen Preisen für Lebensmittel, verschulden sich in der Regel aber aufgrund von anfallenden Semestergebühren von bis zu mehreren Tausend Euro.

Studentenleben