Losverfahren (Nachrückverfahren, Clearingsverfahren)

Das Losverfahren (Nachrückverfahren, Clearingsverfahren) im Bereich Medizin ist eine notenspiegelunabhängige und sehr unwahrscheinliche Art einen Studienplatz zu erhalten. Bei diesem Verfahren werden die zuletzt verbliebenen Studienplätze einer Universität nach dem Zufallsprinzip ausgelost. Nicht jede Universität bietet diese Methode an. Die Fristen können sich von Universität zu Universität unterscheiden. Da das Losverfahren erst nach sämtlichen Auswahlverfahren stattfindet, kann es durchaus vorkommen, dass eine Zulassung zum Medizinstudium erst mitten im laufenden Semester ausgesprochen wird.

Wichtig ist, dass sich für das Losverfahren erneut beworben werden muss! Eine automatische Teilnahme nach einer Ablehnung im Hauptauswahlverfahren erfolgt nicht!
Bietet die Hochschule ein Losverfahren an, so gibt es häufig auf der jeweiligen Internetseite der Uni ein passendes Dokument zum Download.

Bewerbung Chancen Studienplatz Zulassung