Landarztquote

Über die Landarztquote wird ein Teil der Studienplätze für das Medizinstudium vergeben. Die Zahl der angebotenen Studienplätze kann sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Die Quote ist für Studienbewerber/innen gedacht, welche Interesse an der hausärztlichen Tätigkeit zeigen und/oder gerne im ländlichen Raum arbeiten möchten. Letztendlich muss in diesem Zusammenhang jedoch auch ein Vertrag unterschrieben werden, der eine Weiterbildung als Facharzt für Allgemeinmedizin/Innere Medizin verbindlich macht. Ebenso muss die Tätigkeit in einem sogenannten „unterversorgten“ oder von „Unterversorgung bedrohten Gebiet“ ausgeübt werden. Diese Gebiete finden sich zumeist im ländlichen Bereich.

Welche Bundesländer bieten die Landarztquote an?

Welches Bundesland die Landarztquote anbietet, findest du auf Hochschulstart. Derzeit bieten aber (Stand April 2020) die folgenden vier Bundesländer die Quote an:

  • Bayern
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Sachsen-Anhalt

Erfahre mehr über die Landarztquote (Bewerbung, Vor- und Nachteile, Ablauf, Chancen)

Landarztquote