Medizinstudium in Italien

Welches sind die ersten drei Begriffe, die dir einfallen, wenn du an Italien denkst? Sind es: Pasta, Pisa und Espresso? Oder eher: Colosseum, Pizza und Eis? Egal welche es sind: Italien lockt immer wieder mit seinen besonderen Spezialitäten und den wunderschönen Sehenswürdigkeiten. In diesem Beitrag erfährst du noch mehr über das Land und erhältst weitere Informationen zum Thema Medizinstudium in Italien.

Leben in Italien

„Dolche Vita“: So wird die italienische Lebensart genannt. Wenn du in Italien studierst, dann wirst du sehr viel von dieser Lebensart mitbekommen und wahrscheinlich auch übernehmen. Die Italiener/innen sind sehr freundlich und aufgeschlossen. Du wirst schnell neue Leute kennenlernen und in die Gemeinschaft integriert werden.

Viele Deutsche werden Italien sicher schon als Urlaubsort kennen. Das Land ist eines der beliebtesten Reiseziele im Süden Europas. Dies ist insbesondere dem mediterranen Klima geschuldet. Solltest du dich dafür entscheiden, dein Medizinstudium in Italien zu absolvieren, dann wirst du sicherlich auch die Nähe zum Meer nutzen. Da Italien als Halbinsel quasi komplett von Wasser umgeben ist, gibt es in den vorlesungsfreien Zeiten nichts Schöneres, als immer wieder neue Strände zu entdecken. Derzeit gibt es in Italien übrigens 1,9 Millionen Studierende. Etwa 26.000 davon sind internationaler Herkunft.

Bewerbung für Medizinstudium in Italien

Wer sich an einer staatlichen italienischen Universität bewerben möchte, der muss die Website Universitaly.it nutzen. Diese ist allerdings nur einmal pro Jahr für wenige Tage aktiv. Deshalb solltest du dich vorher über die genauen „Öffnungszeiten“ der Website informieren. Bei der Bewerbung über Universitaly.it hast du die Möglichkeit, drei Wunschuniversitäten auszuwählen. Dies ähnelt dem deutschen Verfahren der Ortspräferenz.

Als Zulassungskriterium wird auch in Italien ganz klassisch das Abitur angeführt. Damit die italienischen Universitäten deinen Abschluss akzeptieren, solltest du eine beglaubigte Übersetzung anfertigen und dein Zeugnis in einem Kulturinstitut in Deutschland anerkennen lassen. Zusätzlich musst du als internationale/r Bewerber/in deine englischen Sprachkenntnisse nachweisen.

Das dritte Zulassungskriterium ist der IMAT (International Medical Admission Test). Dieser Test gliedert sich in fünf Abschnitte:

  • Logisches Denken (30 Fragen)
  • Allgemeinwissen (4 Fragen)
  • Biologie (20 Fragen)
  • Chemie (20 Fragen)
  • Physik und Mathematik (10 Fragen)

Die Teilnahme am Test und der Nachweis des IMAT-Ergebnisses ist Pflicht, um an einer italienischen Universität angenommen zu werden. In Österreich gibt es eine ähnliche Voraussetzung mit dem MedAT.

Der Tag, an dem der IMAT stattfindet, wird nur wenige Wochen im Voraus bekannt gegeben. Der Test muss aber nicht zwangsläufig in Italien absolviert werden. In Deutschland kannst du am IMAT an der Münchener Volkshochschule oder am Cambridge Examinations Centre in Hamburg teilnehmen. Weitere Informationen zum IMAT findest du auf der offiziellen Website des Tests.

Ob du für das Medizinstudium zugelassen wirst oder nicht, dass hängt von der Universität und deinem Testergebnis im IMAT ab. Die angehenden Studierenden, die sich für die Universität in Mailand beworben haben, müssen zusätzlich noch an einer Englisch-Prüfung teilnehmen.

Folgende Universitäten bieten internationalen Studierenden die Möglichkeit, ein englischsprachiges Medizinstudium in Italien zu absolvieren:

Medizinstudium: Kosten in Italien

Die Ausbildung an einer italienischen Universität hat ihren Preis und ist sehr kostspielig. Allerdings werden die Studiengebühren an vielen Universitäten in Italien mithilfe des ISEE-Wertes bestimmt. Dieser Wert ist abhängig von dem Einkommen der Eltern der Studierenden. Um den genauen Betrag der Studiengebühren ermitteln zu können, solltest du deinen ISEE-Wert berechnen lassen und diesen dann mit den Tabellen auf den offiziellen Websites der Universitäten vergleichen.

Neben den Studiengebühren fallen monatlich auch noch Lebenshaltungskosten an. Diese sind in Italien im Norden etwas höher als im Süden. Wenn du in einer 1-Zimmer-Wohnung wohnen möchtest, dann musst du je nach Lage und Größe der Wohnung zwischen 300€ und 500€ Miete zahlen. Solltest du lieber etwas günstiger wohnen wollen, dann kannst du dich auch um einen Platz in einem Studentenwohnheim bemühen. Plane dafür aber auch genug Zeit ein!

Anerkennung: Abschluss Medizin in Italien

Die Abschlüsse, die du an den italienischen Universitäten erhältst, werden sowohl in Deutschland als auch in der gesamten EU anerkannt.