Universität Neuenburg

  • Staatlich

Universität

Die Université de Neuchâtel (deutsch: Universität Neuenburg) wurde 1838 gegründet und ist eine international anerkannte Institution. Etwa 4.200 Studierenden sind derzeit an der Universität an vier unterschiedlichen Fakultäten eingeschrieben. 20% aller Studenten/innen kommen aus mehr als 100 unterschiedlichen Ländern. Die Universität Neuenburg ist insbesondere für ihre qualitativ hochwertige Ausbildung und den hervorragend ausgebildeten Lehrkörper bekannt. Die Professoren/innen können sich außerdem aufgrund der geringen Größe der Universität Neuenburg relativ individuell um ihre Studenten/innen kümmern. Aus diesem Grund werden auch vermehrt Gruppenarbeiten, Seminare und Exkursionen in den Unterricht eingebaut. Auch soziale Netzwerke unter den Studierenden können besser gepflegt werden.

Das Medizinstudium an der Universität in Neuenburg ist anders aufgebaut als an den Universitäten in Zürich, Bern, Genf, sowie Lausanne, Freiburg und Basel und findet ausschließlich auf Französisch statt. Wer in Neuenburg einen Studienplatz erhält, der studiert nur ein Jahr an der Universität und hat damit die ersten beiden Semester des Medizinstudiums absolviert. Nach erfolgreichem Abschluss der beiden Semester setzen die Medizinstudenten/innen ihr Bachelorstudium an den Gastuniversitäten in Lausanne oder in Genf fort und haben die Möglichkeit, ein Masterstudium dranzuhängen. Da die Anforderungen der beiden Universitäten an die Studierenden ähnlich wie in Neuenburg sind, wird ein erfolgreicher Übergang gewährleistet.

Bewerbung

Auch wenn der Ablauf des Studiums anders ist, musst du dich genauso wie bei den anderen Schweizer Universitäten über die Plattform swissuniversities um einen Studienplatz an der Universität Neuenburg bewerben. Anmeldeschluss ist auch hier der 15. Februar (Stand: 2020). Allerdings wird in Neuenburg kein Eignungstest für das Medizinstudium (kurz: EMS) durchgeführt. Dafür gibt es aber anderen Zulassungsvoraussetzungen. Für einige Studiengänge des „Bachelors en lettres et sciences humaines“ müssen die Studierenden nämlich über Grundkenntnisse in Latein und/oder Griechisch verfügen. Wichtig ist aber in jedem Fall, dass du eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) besitzt. Ob diese von der Universität anerkannt wird und welche weiteren Voraussetzungen es gibt, kannst du auf der Website der Universität Neuenburg nachlesen.

Studentenleben

Neuenburg ist eine französischsprachige Stadt im Nordwesten der Schweiz. Sie liegt direkt am nördlichen Ufer des Neuenburgersees und hat etwa 176.850 Einwohner. Neuenburg ist kulturell sehr durch ihre Nähe zu Frankreich geprägt und erinnert weniger an eine typische Stadt in der Schweiz. Kleine Gassen, historische Marktplätze und mittelalterliche Häuser sind charakteristisch für die schöne Altstadt. Dort findest du auch viele Cafés, Restaurants und Bars. Das Nachtleben ist im Vergleich zu größeren Städten wie Zürich, Bern oder Basel etwas verhaltener und nicht so aufregend. Eine gute Alternative zu Clubs sind Partys im Wohnheim oder in WGs.

Die Lebenshaltungskosten in der Schweiz sind leider um einiges höher als in Deutschland. Monatlich musst du etwa 1.500 bis 2.000 Euro für sämtlich Ausgaben wie Miete, Transportkosten und Semestergebühren berechnen. Ein großer Pluspunkt der Universität in Neuenburg ist aber das Sportangebot. Viele Angebote sind kostenlos oder fordern nur einen geringen Beitrag. Außerdem kannst du viele neue Sportarten entdecken und neue Leute kennenlernen.

Anerkennung

Da du nach den ersten beiden Semestern an eine der beiden Gastuniversitäten wechseln wirst, machst du keinen Abschluss (Medizin) an der Universität in Neuenburg. Die Abschlüsse in Lausanne und Genf sind aufgrund des Bologna Prozess in Deutschland in der Regel anerkannt.

Passende Universitat im Ausland finden

Finde aus 71 medizinische Universitäten in 42 europäischen Ländern die passende Universität: Filter die Ergebnisse nach Land, Sprache, Aufnahmekriterien, Kosten, Lebenshaltungskosten oder NC.