Medizinische Hochschule Hannover

  • Staatlich
  • Wintersemester
  • Niedersachen

Hochschule

Die Medizinische Hochschule Hannover (kurz: MHH) gehört zu den forschungsstärksten medizinischen Hochschuleinrichtungen Deutschlands. Gegründet wurde sie 1965 und ist im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Universitäten noch recht jung. Die MHH bietet rund 3.520 Studierenden ein akademisches zuhause. Dabei können die Studierenden zwischen 270 Studiengängen wählen. Da es sich bei der MHH um eine Hochschule handelt, wird im Semester ein Beitrag von 371,44€ (Stand: 2020) fällig. Die MHH hat sich zur Aufgabe gemacht, Forschung, Klinik und Lehre sehr eng miteinander zu verbinden. Davon profitiert vor allem die Wissenschaft. Die Forschungsschwerpunkte der MHH sind Transplantations- und Stammzellforschung/Regenerative Medizin, Infektions- und Immunitätsforschung sowie Biomedizinische Technik und Implantatforschung.

Mit einer Größe von rund 50 Fußballfeldern ist der Campus der MHH im Stadtteil Groß-Buchholz sehr weitläufig. Das Herz der Universität ist das Klinikum. Insgesamt besteht dies aus vielen kleineren Einrichtungen wie dem Zentralklinikum, der Kinderklinik, der Frauenklinik, dem Transplantationsforschungszentrum sowie weiteren Lehr- und Forschungsgebäuden. Wer Medizin an der MHH studieren möchte, der kann dies seit 2005 im Modellstudiengang „HannibaL“ (Hannoverscher, integrierter, berufsorientierter und adaptiver Lehrplan) tun. Dieses Modell bietet den Studierenden die Möglichkeit, vom ersten Semester an den Umgang mit Patienten zu üben und mit Menschen zu interagieren. Andere praktische Fähigkeiten wie die Venenpunktion oder die korrekte Händedesinfektion werden am interdisziplinären SkillsLab erlernt.

Bewerbung

Das Zulassungsverfahren für den Studiengang Humanmedizin ist zentral und läuft über die Stiftung für Hochschulzulassung (SfH) ab. Aus diesem Grund kannst du dich nicht direkt an der MHH für einen Medizinstudienplatz bewerben, sondern musst die Bewerbung online über Hochschulstart.de ausfüllen und abschicken. Solltest du mehr zum Thema Hochschulstart.de wissen wollen, dann schau dir gerne unseren Beitrag Hochschulstart.de: Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung (Medizinstudium)! an. Die Medizinstudienplätze werden dann innerhalb der drei Quoten – Abiturbestenquote (30 %), Zusätzliche Eignungsquote (ZEQ, 10 %) und Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH, 60 %) – vergeben.

Prinzipiell können im AdH folgende Kriterien berücksichtigt werden:

In der ZEQ können prinzipiell folgende Kriterien berücksichtigt werden:

Welche der aufgelisteten Kriterien von dieser Uni berücksichtigt werden, kannst du in unserem Univergleich nachschauen.

Studentenleben

Hannover ist mit rund 532.000 Einwohnern die Hauptstadt Niedersachsens. Bekannt ist sie insbesondere durch die jährlich stattfindende IT-Messe „CeBIT“, die viele internationale Besucher anlockt. Nur etwa 5 % der Bevölkerung in Hannover sind Studierende. Damit zählt die Stadt nicht zwangsläufig zu den typischen Studentenstädten. Dennoch hat sie einiges für Studierende zu bieten. Wer seine freie Zeit gerne im Grünen verbringt, der hat in Hannover viele Gelegenheiten dazu. 15 % der Fläche Hannovers ist Grünfläche. Ob ein Besuch beim Flohmarkt am Leineufer oder beim Pferderennen auf der Neuen Bult – in Hannover hast du die Möglichkeit, viele Freizeitaktivitäten im Freien zu genießen.

Solltest du einen Medizinstudienplatz an der MHH erhalten, dann sind die Stadtteile Oststadt und List interessant für dich. Hier findest du viele Altbauten, zahlreiche Ausgehmöglichkeiten und der Weg zur Hochschule ist auch nicht weit. Solltest du eine Wohnung in weiterer Entfernung von der Hochschule finden, ist das aber auch nicht schlimm. Das öffentliche Verkehrsnetz Hannovers ist mit Bussen und Bahnen sehr gut ausgebaut, sodass du schnell von A nach B kommst.

Passende Universitat im Ausland finden

Finde aus 71 medizinische Universitäten in 42 europäischen Ländern die passende Universität: Filter die Ergebnisse nach Land, Sprache, Aufnahmekriterien, Kosten, Lebenshaltungskosten oder NC.