8 Minuten

Vorklinik Medizinstudium: Diese Bücher brauchst du!

Um erfolgreich durch die ersten zwei Jahre deines Medizinstudiums (Vorklinik) zu kommen, benötigst du für Fächer wie Anatomie, Physiologie, Biochemie usw. eine Reihe an Büchern. Hier erfährst du, welches Buch für dich das Richtige ist und mit welchen Materialien du dich am besten auf das Physikum vorbereitest.

Allgemein Studienablauf

Wenn du einer der Glücklichen bist, der/die einen Studienplatz für Humanmedizin bekommen hat, beginnt für dich das Studium im Regelstudiengang zunächst einmal mit der Vorklinik. Dich erwarten zwei sehr interessante, jedoch auch anstengende Jahre! Hier erfährst du, welche Bücher du in der Vorklinik unbedingt benötigst, um alle relevanten Lerninhalte verinnerlichen und das Physikum erfolgreich bestehen zu können! Generell gilt, dass du dir jedes der vorgeschlagenen Bücher zunächst selbst noch einmal anschauen solltest, bevor du es kaufst, da nicht jeder mit den gleichen Büchern gut lernen kann!

Naturwissenschaftliche Grundlagen

Im ersten Jahr der Vorklinik werden in der Regel zunächst die Grundlagenfächer Unterricht. Dazu gehört:

  • Biologie
  • Physik
  • Chemie

Alle drei Fächer sind Bestandteil des ersten Staatsexamens (Physikum) und deswegen nicht von unbedeutender Natur. Trotzdem lohnt es sich in der Regel nicht, Unmengen an Geld für Bücher dieser Fächer in der Vorklinik auszugeben, da sie prinzipiell nur die Grundlage für die Physiologie und Biochemie bilden sollen. Ebenso legt ein Großteil der Dozenten wert auf einzelne Details, welche ohnehin nur den zur Verfügung gestellten Präsentationen entnommen werden können.

Wer dennoch besondere Defizite in einen der genannten Fächer aufweist, kann zusätzliche Lektüre in Erwägung ziehen. Besonders empfehlenswert ist hier der sogenannte „Zeeck – Chemie für Mediziner„.

Anatomie

Ebenso startet die Vorklinik direkt mit den ersten Anatomiekursen. Hier kommt niemand um ein geeignetes Buch herum. Die Meinungen driften bezüglich der Wahl des „richtigen“ Anatomielehrbuches auseinander. Letztendlich gibt es jedoch drei klassische Vertreter, unter welchen die Entscheidung letztendlich getroffen werden sollte.

Welcher für dich der richtige Atlas zum Lernen ist, kannst nur du selbst unterscheiden. Alle drei der genannten Bücher sind für die Vorklinik sehr gut geeignet und unterscheiden sich meist nur geringfügig. Grundsätzlich gilt jedoch, dass der Prometheus mehr Wert auf Abbildungen setzt, während der Sobotta hingegen einen Großteil an schriftlichen Erklärungen beinhaltet.

Wer besonders in die Materie eindringen möchte, könnte auch mal ein Auge auf die „Duale Reihe Anatomie“ werfen. Hier werden neben anatomischen Strukturen auch die ersten klinischen Inhalte gleich mit präsentiert. Ebenso bedient sich die Duale Reihe an den Bildern des Prometheus-Atlas.

Ein Taschenlehrbuch bzw. ein Kurzlehrbuch für Anatomie ist sehr gut, um Inhalte die bereits verstanden wurden, kompakt und bündig zu wiederholen, eignet sich in der Regel jedoch nicht als einzige Lektüre zum erstmaligen Lernen der Sachverhalte.

Histologie

Auch die Histologie, also die Gewebelehre ist wichtiger Bestandteil der Vorklinik und des Physikums. Obwohl ein Großteil meist durch das Mikroskopieren selbst erforscht wird, eignet sich ein Lehrbuch um die Sachverhalte besser zu verinnerlichen und zu verstehen. Für die Histologie empfehlen wir das…

Physiologie und Biochemie

Die Physiologie beschreibt sozusagen die Prozesse, die im gesunden Körper ablaufen. Hier empfehlen wir dir prinzipiell eines der drei Bücher:

Hier solltest du unbedingt zunächst eine kleine Leseprobe in Anspruch nehmen. Es ist besonders wichtig, dass dir der Schreibstil gefällt, da es darum geht, komplexe Zusammenhänge zu verstehen und zu behalten.

Die Biochemie in der Vorklinik beinhaltet die Lehre über die verschiedensten Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper. Auch hier gilt, dass es prinzipiell möglich ist, auch ohne Buch die Prüfungen zu bestehen. Voraussetzung ist jedoch, dass das von der Uni zur Verfügung gestellte Material ausreichend und gut strukturiert ist.
Unsere Empfehlungen:

Medizinische Soziologie und Psychologie

Auch wenn die Soziologie und Psychologie relativ große Themenbereiche im Prüfungskatalog für das Physikum darstellen, werden die beiden Fächer oft eher stiefmütterlich behandelt und benötigen zum Bestehen keine zusätzlichen Bücher.

Vorbereitung Physikum

Alle bisher genannten Buchempfehlungen sind zum Bestehen der Prüfungen der Vorklinik gut geeignet. Nichts desto trotz muss am Ende der zwei Jahre das erste Staatsexamen, das sogenannte Physikum bestanden werden. Hier gilt es nicht nur, die bereits gelernten Inhalte zu wiederholen, sondern ebenso fit im beantworten sogenannter Multiple-Choice-Fragen zu werden. Wichtig ist es, die richtigen Schwerpunkte in der Vorbereitung auf das Physikum zu setzen und sich nicht in Details zu verrennen.

An dieser Stelle möchten wir dir zwei Komplettpakete vorstellen, welche sich speziell auf das Bestehen der Physikumsprüfung konzentrieren.

Beide Pakete beinhalten Skripte zu jedem prüfungsrelevanten Fach zur Vorklinik. Die Skripte sind keine richtigen Bücher. Sie sind also relativ bündig, um viel Inhalt in kurzer Zeit wiederholen zu können und gleichzeitig detailliert genug, um alle wichtigsten Informationen zu lernen. Sachverhalte, welche bereits in den vergangenen Jahren abgeprüft wurden, sind farbig markiert und lenken deine Aufmerksamkeit auf die wichtigsten Stichpunkte. Für uns hat das Endspurt Vorklinik: Paket im Rennen gegen die MEDI-LEARN Skriptenreihe die Nase vorne.

Wir legen dir ans Herz, unbedingt eines der beiden Pakte für die Vorbereitung für das Physikum zu nutzen!

Bücher in der Vorklinik Kaufen oder Ausleihen?

Wie du bereits gemerkt hast, sind Bücher für die Vorklinik sehr teuer. Du wirst dir unter Umständen nicht jedes der Bücher leisten können. Eventuell bist du auch gerade erst umgezogen und musst zusätzlich eine Unterkunft finanzieren. Viele Universitäten haben eine eigene medizinische Bibliothek, in welchen du dir garantiert jedes der vorgeschlagenen Bücher ausleihen kannst (Wir empfehlen dir sogar, nicht jedes der Bücher zu kaufen). Du solltest jedoch wissen, dass diese Bücher meist sehr beliebt und deshalb häufig bereits verliehen sind.

Unsere Empfehlungen zum Schluss zusammengefasst…

  • Frag Kommilitonen/innen aus einem höheren Semester, womit sie am besten durch die Prüfungen gekommen sind
  • Ein Buch für Biologie, Chemie und Physik ist nicht zwangsläufig notwendig
  • Finde heraus, welcher Lerntyp du bist und wähle das Anatomiebuch aus, was dich am meisten anspricht
  • Wähle dein Physiologie- und Biochemiebuch nach dem Schreibstil aus
  • Für die medizinische Soziologie und Psychologie ist ein Buch in der Vorklinik nicht zwangsläufig notwendig
  • Für die Vorbereitung für die Physikumsprüfung ist die Endspurt Skriptenreihe sehr empfehlenswert