Technische Universität Dresden

  • Staatlich
  • Wintersemester
  • Saarland

Universität

„Wissen schafft Brücken“ – das ist der Leitspruch der Technischen Universität Dresden (TUD). Gemeinsam mit Dozenten, Professoren und Studierenden will die Universität Brücken zwischen Wissensdisziplinen, zwischen Wirtschaft und Wissenschaft und auch zwischen Generationen schaffen. Ihren Status als vollwertige Universität erlangte die TUD 1961. Heute können die rund 32.400 Studierenden der TUD zwischen insgesamt 121 Studiengängen in den Bereichen Ingenieur- und Naturwissenschaften, Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie Medizin wählen. Etwa 42 % der Studenten/innen der TUD kommen aus Sachsen. Doch auch für ausländische Studierende ist die TUD sehr attraktiv, da sie im Ausland einen guten Ruf genießt.

In Sachen Unterrichtsmaterialien und Ausstattung kann die TUD ebenfalls punkten. Auch wenn ihre Gründung mehr als 50 Jahre in der Vergangenheit liegt, so ist die Universität in Dresden keinesfalls altmodisch! Mit der Integration von E-Learning und Multimedia wird der Lernstoff modern aufbereitet und zeitgemäß für die Studenten/innen zur Verfügung gestellt.

An der TUD werden auch die Studiengänge Human- und Zahnmedizin in sogenannten Reformstudiengängen angeboten. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem fächerübergreifende problemorientierte Kurse. Außerdem wird großen Wert daraufgelegt, den Unterricht in möglichst kleinen Gruppen abzuhalten und viele praktische klinische Kurse ab dem ersten Semester zu integrieren. Dafür sorgt die medizinische Fakultät Carl Gustav Carus.

Bewerbung

Die reguläre Bewerbung um einen Medizinstudienplatz erfolgt nicht direkt bei der TUD. Dafür musst du den Weg über Hochschulstart.de gehen. Hochschulstart ist ein Bewerbungs- und Informationsportal und sehr wichtig für alle zukünftigen Medizinstudenten. Hier kannst du deine Online Bewerbung ausfüllen. Im Auftrag der Universität wird dann geprüft, ob du den Anforderungen der TUD entsprichst und für das Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) ausgewählt wirst. In unserem Beitrag Hochschulstart.de: Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung (Medizinstudium)! findest du viele hilfreiche Informationen zu diesem Thema. Beachte, dass du dich für einen Medizinstudienplatz im ersten Semester in Dresden nur zum Wintersemester bewerben kannst. Solltest du in einem höheren Semester einsteigen wollen, dann kannst du dies auch zum Sommersemester tun.

Prinzipiell können im AdH folgende Kriterien berücksichtigt werden:

In der ZEQ können prinzipiell folgende Kriterien berücksichtigt werden:

Welche der aufgelisteten Kriterien von dieser Uni berücksichtigt werden, kannst du in unserem Univergleich nachschauen.

Studentenleben

Dresden: die Hauptstadt von Sachsen und gemütlich im Dreiländereck gelegen mit der Nähe zu Polen und Tschechen. Viele Leute denken, dass Sachsen nur Teil des östlichen Hinterlandes ist. Aber nichts da! Dresden hat als Studentenstadt viel zu bieten und zählt allgemein zu den grünsten Städten Deutschlands. Die Elbe, das Elbtal und die Dresdener Heide locken auch den letzten Stubenhocker aus dem Haus an die frische Luft und gerade als Student tut eine Pause im Grünen während der Klausurenphase sehr gut. Wer lieber bei einer Tasse Kaffee oder einer kühlen Club-Mate entspannt, der ist im Studenten- und Szeneviertel Neustadt bestens aufgehoben. Hier findest du viele alternative Cafés, Restaurants, Clubs und Bars. Sehr zu empfehlen sind „Kathys Garage“, „Zapfanstalt“ oder „Barnebys“. Hier gibt es oft Aktionen oder Studentenspecial, bei denen du den ein oder anderen Euro sparen kannst.

Obwohl Dresden mit einer knappen halben Millionen Einwohner nicht mehr zu den Kleinstädten zählt, ist das Studentenleben hier verhältnismäßig günstig. Insgesamt sollte man als Student/in in Dresden rund 630 Euro im Monat für Miete, Freizeitgestaltung und Lebensmittel einrechnen.

Passende Universitat im Ausland finden

Finde aus 70 medizinische Universitäten in 41 europäischen Ländern die passende Universität: Filter die Ergebnisse nach Land, Sprache, Aufnahmekriterien, Kosten, Lebenshaltungskosten oder NC.