Medizinstudium in der Slowakei

Wusstest du schon, dass sich der geografische Mittelpunkt Europas in der Slowakei befindet? Wenn du also Lust auf ein Medizinstudium im Herzen des Kontinents hast, dann haben wir hier alle wichtigen Fakten für dich zusammengestellt. Wir beantworten folgende Fragen: Wie bewerbe ich mich an einer slowakischen Universität? Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in der Slowakei? Wird der Abschluss in Deutschland anerkannt?

Leben und studieren in der Slowakei

Die Slowakei hat viel Abwechslung zu bieten – sowohl kulturell als auch landschaftlich. Mit 430.000 Einwohnern ist Bratislava (deutsch: Pressburg) die Hauptstadt der Slowakei und die Größte des Landes. Die Stadt hat viele schöne kleine Gassen, atemberaubende Plätze und historische Gebäude. Nur etwa 65 Kilometer entfernt von Bratislava liegt Wien. Die Stadt ist außerdem bei den Studierenden sehr beliebt, da sie insbesondere abends viele Ausgehmöglichkeiten bietet. Weitere slowakische Studentenstädte sind z. B. Kosice oder Martin.

Auch die Landschaft der Slowakei ist sehr vielfältig. Das slowakische Erzgebirge und die Karpaten prägen einen großen Teil des Landes. Außerdem sind etwa 40% des Landesgebietes von Wald bedeckt. Dieser eignet sich gut für lange Spaziergänge oder Wanderungen.

Bewerbung: Medizin studieren in der Slowakei

An den slowakischen Universitäten kannst du dich sowohl elektronisch als auch per Post bewerben. Ein riesiger Vorteil: In der Slowakei gibt es keinen Numerus Clausus. Aus diesem Grund bewerben sich viele Deutsche auf die slowakischen Studienplätze. Die Bewerbungsfristen laufen meist im Sommer aus. Um die genauen Fristen nicht zu verpassen, solltest du dir die Websites der Universitäten genau anschauen.

Diese Universitäten bieten ein englischsprachiges Medizinstudium in der Slowakei an:

Wichtig bei der Bewerbung ist immer der Nachweis der Allgemeinen Hochschulreife. Ohne ein Abitur kannst du auch in der Slowakei kein Medizinstudium beginnen. Außerdem musst du an slowakischen Universitäten oft einen Lebenslauf auf Englisch, zwei Fotokopien des Reisepasses/Personalausweises, eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde und ein Gesundheitsattest einreichen. Nachdem du die Bewerbung abgesendet hast, musst du zusätzlich noch an einem Auswahltest teilnehmen. Dieser besteht aus Fragen der Fächer Biologie und Chemie. Einige Agenturen bieten deutschen Bewerbern/innen die Möglichkeit, den Test auch in Deutschland zu absolvieren.

Studiengebühren für Mediziner in der Slowakei

Das englischsprachige Medizinstudium im Ausland hat seinen Preis. In der Slowakei müssen die Studierenden zwischen 9.500€ und 10.500€ Studiengebühren jährlich zahlen. Je nach Einkommen der Eltern können deutsche Studierende Auslands-BAföG beantragen. Dabei kannst du für deinen Auslandsaufenthalt eine bestimmte Summe erhalten. Die Fördergrenze liegt bei 4.600€.

Zu den Studiengebühren kommen monatlich noch die Lebenshaltungskosten. Die sind im Vergleich zu Deutschland in der Slowakei relativ gering. Eine 1-Zimmer-Wohnung kostet etwa 450€ Warmmiete im Monat. Ein WG-Zimmer bekommst du monatlich schon für 250€. Je nachdem wie und wo du wohnst, solltest du pro Monat mit etwa 450€ bis 600€ auskommen.

Anerkennung slowakischer Abschlüsse

Die Abschlüsse der slowakischen Universitäten sind in der EU und somit auch in Deutschland anerkannt.