Medizinstudium in Kroatien

Weißt du wer oder was auch als die „Perle der Adria“ bezeichnet wird? Wir haben die Lösung für dich: „Die Perle der Adria“ ist besser bekannt unter dem Namen Kroatien. Das Land hat vor allem landschaftlich einiges zu bieten und wird deshalb oft so bezeichnet. Wenn du dich für das Thema „Medizinstudium in Kroatien“ interessierst und mehr über das Land erfahren möchtest, dann schau dir am besten den folgenden Beitrag an.

Leben in Kroatien

Wer in Kroatien studiert, der sollte im Sommer mit vielen Touristen rechnen. Seit mehreren Jahren ist das Land an der Adriaküste ein beliebtes europäischen Reiseziel. An der Küste befinden sich viele traumhafte Hafenstädte mit wunderschönen Aussichtspunkten auf das Adriatische Meer. Sonniges Wetter ist hier übrigens keine Seltenheit. Am liebsten genießen die Studierenden das an einem der unzähligen Strände. Im Osten Kroatien ist es überwiegend gebirgig. Seit 2011 ist Kroatien auch Mitglied der EU.

Zagreb ist nicht nur die größte Stadt in Kroatien, sondern auch die Hauptstadt des Landes. Insbesondere die Altstadt von Zagreb ist sehr sehenswert. Da die Universität von Zagreb seit 2003 auch internationale Studierende aufnimmt, ist die Atmosphäre auf dem Campus und in der Stadt durch die vielen verschiedenen Kulturen geprägt. Für Studierende ebenfalls sehr interessant: Sowohl der Personennahverkehr als auch die Mobilfunknetze sind überall in Kroatien sehr gut ausgebaut – besonders in den Großstädten.

Bewerbung für Medizinstudium in Kroatien

Ob du an einer kroatischen Universität angenommen wirst, ist nicht von deinem Abiturdurchschnitt abhängig. Im Gegensatz zu Deutschland ist das Medizinstudium in Kroatien nicht durch den Numerus Clausus begrenzt. Dafür müssen die Bewerber/innen allerdings an einem Aufnahmetest teilnehmen, der ihre Kenntnisse in den Fächern Biologie, Physik und Chemie testet. Bei der Bewerbung müssen die angehenden Medizinstudenten/innen auch ihre englischen Sprachkenntnisse nachweise. Zum Nachweis dient eine sehr gute bis gute Abiturnote in Englisch oder ein national anerkanntes Sprachzertifikat wie z. B. TOEFL oder IELTS.

Die Bewerbung um einen Medizinstudienplatz erfolgt in Kroatien direkt bei den jeweiligen Universitäten und nicht über ein zentrales Bewerbungsportal. Die folgenden Universitäten bieten dir ein englischsprachiges Medizinstudium in Kroatien an:

Medizinstudium Kroatien: Kosten

Wer in Kroatien Medizin studiert, der muss mit hohen Studiengebühren rechnen. An den Universitäten in Zagreb und Split sind die Studiengebühren mit 12.000€ pro Jahr am höchsten. In Rijeka ist das Studium etwas günstiger. Dort zahlen die Studierenden jährlich nur rund 9.000€ an die Universität.

Monatlich kommen noch Ausgaben für die Miete, die Verpflegung oder die Freizeitgestaltung dazu. Studierende in Kroatien sollten mit etwa 500€ bis 700€ Lebenshaltungskosten monatlich rechnen. Je nachdem wie und wo du wohnst oder ob du ein kostspieliges Hobby hast, variieren die Ausgaben natürlich.

Medizinstudium in Kroatien: Anerkennung

Das kroatische Medizinstudium wurde an die Bedingungen des Bologna-Prozesses angepasst, d. h., dass der Abschluss auch in Deutschland anerkannt wird.