Medizinstudium in Bulgarien

2015 wurde Bulgarien vom Forbes Magazine zu einem der zehn Startup Länder ernannt. Diese Auszeichnung erhalten nur Länder, deren Universitäten viele unterschiedliche Fachrichtungen anbieten. Außerdem spielt die Vielfalt der Freizeitaktivitäten in den Städten der Startup Länder eine große Rolle. In diesem Beitrag wollen wir dir Bulgarien etwas näher vorstellen: Was kann man hier erleben? Wie kann man sich an den bulgarischen Universitäten bewerben? Und wie teuer ist das Studentenleben?

Leben in Bulgarien

Bulgarien liegt im Südosten Europas und ist überwiegend gebirgig. Hier befindet sich auch das bekannte Balkangebirge. Die Landschaft ist allerdings nicht nur durch die Gebirge geprägt. Im Osten grenzt das Land ans Schwarze Meer. Aufgrund der Lage Bulgariens sind die Sommer meist sehr warm, während die Winter lang und kalt sind. Hier erlebst du mit Sicherheit eine weiße Weihnacht!

Etwa 1.900 km Entfernung liegen zwischen Bulgarien und Deutschland. Diese Distanz wirst du als Student/in aber kaum spüren. Die Menschen in Bulgarien sind sehr herzlich und gastfreundlich. Wenn du Kunst- und Kulturliebhaber bist, kommst du hier in jedem Fall auf deine Kosten. Sowohl in Sofia, als auch in Plovdiv, Varna und Bourgas findest du unzählige Museen, Galerien und Musikfestivals. Außerdem bietet dir nicht nur die Hauptstadt Bulgarien ein aufregendes Nachtleben. Auch in den kleineren Städten findest du viele Bars.

Bewerbung: Medizinstudium Bulgarien

Medizin studieren ohne Numerus Clausus (NC) – der Traum aller Studierenden! In Deutschland ist das leider nicht möglich. Ganz anders sieht das in Bulgarien aus. Hier gibt es keinen NC und die Abiturnote wird bei der Zulassung kaum berücksichtigt. Lediglich die Noten in den Fächern Biologie und Chemie sind für die Auswahlkommission von Bedeutung. Aus diesem Grund sollten diese Fächer von dir auch in der Oberstufe absolviert worden sein. Zusätzlich verlangen die bulgarischen Universitäten einen Nachweis deiner englischen Sprachkenntnisse (IELTS oder TOEFL).

Um einen Medizinstudienplatz zu erhalten, müssen die Bewerber/innen außerdem eine Aufnahmeprüfung bestehen, in welcher die Kenntnisse in Biologie und Chemie abgefragt werden. Dafür fällt auch eine Gebühr an. Wie hoch diese ist, kannst du auf den Webseiten der jeweiligen Universitäten nachlesen.

Diese bulgarischen Universitäten bieten ein englischsprachiges Medizinstudium an:

Studienkosten für Medizin in Bulgarien

Der Studiengang Humanmedizin ist selbst an staatlichen Universitäten in Bulgarien kostenpflichtig. Wie hoch die Studiengebühren sind, ist immer abhängig von der jeweiligen Universität. In Varna, Sofia und Plovdiv werden jährlich 8.000€ Studiengebühren von den Studierenden verlangt.

Im Gegensatz dazu sind die Lebenshaltungskosten in Bulgarien relativ gering. Als Studierende/r sollte man im Monat mit 500€ bis 700€ rechnen. Wenn du günstig wohnen möchtest, empfehlen wir dir die Studentenwohnheime. Hier bekommst du schon für monatlich 150€ ein Zimmer. WG-Zimmer sind etwas teurer und kosten durchschnittlich 250€ bis 400€ Miete.

Internationale Anerkennung des Medizinstudiums

Die Abschlüsse, welche die Studierenden an den bulgarischen Universitäten erhalten, sind alle international anerkannt.